Monatsarchiv für November 2008

Fertigstellung des Obergeschosses

Sonntag, den 30. November 2008

PĂŒnktlich gestern Abend um 19.00 Uhr waren die Arbeiten im Obergeschoss soweit abgeschlossen, dass der Trockenbauer am Montag den Trockenestrich legen kann und mit dem Spachteln der WĂ€nde beginnen kann.

Das Erdgeschoss muss laut Ansage des Trockenbauers bis Mittwochabend von uns komplett mit Fußbodenheizung verlegt sein, da er fĂŒr dieses Jahr nur noch diese Woche dafĂŒr Zeit hat. Anderfalls wĂŒrde der Trockenestrich erst im nĂ€chsten Jahr verlegt werden. Anfangs dachten wir, dass es ja im Erdgeschoss deutlich schneller voran gehen mĂŒsste als im Obergeschoss, da hier keine LĂŒftungsanlage auf dem Boden liegt und deswegen nicht so viel gezuzzelt werden muss. Es stellte sich aber am Freitagabend heraus, dass der Betonboden (sprich die Kellerdecke) sehr uneben ist. Also wurde gestern in der KĂŒche fleißig mit dem Stemmer und Ausgleichsmasse gearbeitet. Ob wir den Termin fĂŒr Mittwochabend halten können, hĂ€ngt davon ab, wie viele dieser Unebenheiten uns noch begegnen werden.

Kurzer Statusbericht

Freitag, den 28. November 2008

Endlich, alle Steine im Obergeschoss sind wieder an ihrem Platz oder draußen auf dem MĂŒllberg gelandet, soweit sie nicht mehr benötigt werden. Der Trockenbauer hat sich fĂŒr die nĂ€chste Woche angekĂŒndigt, bis dahin mĂŒssen wir das Obergeschoss heizungstechnisch fertig haben. Aber auch im Erdgeschoss mĂŒssen wir uns sputen, denn der Trockenbauer hat in diesem Jahr nur noch in der nĂ€chsten Woche fĂŒr uns Zeit.

Die Arbeiten im Obergeschoss

Sonntag, den 23. November 2008

Dank vieler fleißiger Helfer sind im BĂŒro, im Abstellraum und im Badezimmer alle Yton-Steine wieder an ihrem Platz (um die Rohre der LĂŒftungsanlage gepuzzelt). Die LĂŒftungsanlage ist nun komplett verlegt. Im GĂ€stezimmer ist der Fußboden soweit vorbereitet, dass die Rohre fĂŒr die Fussbodenheizung verlegt werden können. Im BĂŒro haben wir mit dem Bodenaufbau fĂŒr die Fußbodenheizung begonnen.

Da es gestern noch fleißig geschneit hat, gibt es wie versprochen die ersten Bilder unseres Hauses im Schnee. Wenn alles klappt, dann verschwindet in den nĂ€chsten Tagen auch endlich das GerĂŒst.

Der erste Schnee ist gefallen

Samstag, den 22. November 2008

Heute ist der erste Schnee fĂŒr diesen Winter (bzw. seit vielen Jahren mal wieder) gefallen. Auch fĂŒr Morgen sind weitere Schneeschauer geplant. Vielleicht gibt es dann eine Gelegenheit fĂŒr ein schönes Schneefoto.

Ganz nebenbei besitzen wir seit heute eine Eck-Polstergarnitur aus Leder . Am vergangenen Sonntag sind wir durch den Lagerverkauf von Röhr ĂŒber dieses FundstĂŒck / SchnĂ€ppchen gestolpert. Nachdem uns alle, denen wir davon erzĂ€hlt haben, dringend zu dem Kauf geraten haben, sind wir heute tĂ€tig geworden. Wir haben dafĂŒr weder in unserer alten Wohnung einen Platz, noch im Drosselweg, so dass sie bei den Schwiegereltern im GĂ€stezimmer erst einmal zwischen gelagert wird.

Die LĂŒftungsanlage

Donnerstag, den 20. November 2008

SĂ€mtliche Gipsplatten sind an die WĂ€nde geschraubt. Nun ist im Obergeschoss Platz fĂŒr die LĂŒftungsanlage. Der grĂ¶ĂŸte Teil der Rohre dafĂŒr ist bereits gelegt, es fehlen nur noch die Rohre im Schlafzimmer fĂŒr die BelĂŒftung desselben und des Hauswirtschaftsraums im Erdgeschoss.

Wie eine Krake schlĂ€ngeln sich die Rohre vom Verteiler durch das Badezimmer. Hier mĂŒssen am Wochenende noch die Yton-Steine herumgepuzzelt werden. Auch das BĂŒro sieht noch sehr zerklĂŒfftet aus, lediglich im GĂ€stezimmer liegen wieder alle Steine an ihrem Platz und die ersten Styroporplatten liegen fĂŒr den Fußbodenaufbau.

Und weiter gehts mit großen Schritten

Dienstag, den 18. November 2008

Zu unserem GlĂŒck hatte der Trockenbauer in der vergangenen Woche noch keine Zeit und wir konnten uns in Ruhe darum kĂŒmmern, dass die letzten Löcher in der Kellerdecke vergossen werden und die Rohre im Versorgungsschacht isoliert werden. Seit gestern ist der Trockenbauer im Bau und hat bereits das halbe Obergeschoss mit Gipsplatten versehen. Wir mĂŒssen ihm nun zuarbeiten, das heißt, die LĂŒftungsanlage verlegen, die Yton-Steine wieder verpuzzeln und anschließend die Fußbodenheizung legen, damit anschließend vom Trockenbauer der Trockenestrich verlegt werden kann.

Auch die Verputzer sind fertig. Jetzt kann endlich auch das GerĂŒst verschwinden, wenn die Jungs von Dammann mal wieder in der NĂ€he sind.

Auf den Bildern lĂ€sst sich erahnen, dass die französischen Balkone im Obergeschoss angebracht wurden und die MetallkĂ€sten ĂŒberhalb der Fenster verbergen die Lamellen fĂŒr die Verschattung. Leider konnten wir sie nicht testen, da die Elektrik noch nicht so weit ist.

Töröö! Der Zellufant war da!

Montag, den 10. November 2008

Keine Ahnung ob das bei den Dammann-Jungs auch Zellufant heißt, auf jeden Fall waren die heute da und haben fleißig Zelloulose eingeblasen. Sie haben zwar kein Porzellan zerschlagen, aber es sieht fast so aus, so eine „Unordnung“ ist heute dadurch entstanden. Der Zellufant ist die Holzkiste auf dem Foto links. Überall im Haus sind SchlĂ€uche verteilt, mit denen die Zelloulose eingeblasen wird.

Die Jungs von Dammann haben nicht nur die Zelloulose eingeblasen, sonder auch bereits die ersten Raffstores angebracht und die Decke in der KĂŒche geschlossen. Im Carport warten die französischen Balkone auf ihre Montage.

Auch Sto war heute dar und hat die letzte Schicht fĂŒr den Putz geliefert (gelbe Eimer). Jetzt muss nur noch passend Wetter sein, damit der Verputzer mit seinem Team wieder kommen kann.

Morgen wird die Zelloulose eingeblasen

Sonntag, den 9. November 2008

In der vergangenen Woche waren nur noch Zutzelarbeiten zu erledigen, damit die DammĂ€nner Morgen die Zelloulose einblasen können. Der Verputzer war die Woche ĂŒber da und hat die zweite Putzschicht angebracht. Langsam wird das Haus immer weißer.

Die Kellerfliesen sind bis auf die Sockelleisten alle verlegt. FĂŒr die Sockelleisten fehlten uns noch 22 Fliesen. Da die Fliesen aus einem Abverkauf stammten hatten wir GlĂŒck, dass der BaustoffhĂ€ndler noch 59 Restfliesen hatte und wir keine Alternativ-Lösung finden mussten.

Gestern war der Fliesenleger (fĂŒr das EG und OG) fĂŒr ein erstes VorgesprĂ€ch da. Er hat den uns ausgewĂ€hlten Fliesen zugestimmt und versucht sogar noch eine gĂŒnstigere Alternative zu bekommen, denn die von uns ausgesuchten Fliesen entsprechen nicht ganz dem Preis, den Dammann-Haus kalkuliert hat. Wohlweislich hatten wir im Vorfeld bereits fĂŒr uns mit einem höheren Fliesenpreis geplant, aber wenn man noch etwas sparen kann…

Anschließend war der KĂŒchenplaner mit seiner Assistentin da und hat nochmals kritisch Maß genommen und die letzten Details besprochen. Unsere KĂŒche wird zu Beginn des nĂ€chsten Jahres geliefert.

Es hat sich gestern gezeigt, dass es doch aufwendiger ist, als gedacht, die 12 cm KellerdeckendÀmmung anzubringen. Nach einem Samstag Arbeit ist die Decke in der Werkstatt (fast) fertig.

Fotos mit Grundputz

Sonntag, den 2. November 2008

Hier nun wie versprochen die Fotos nach Anbringung des Grundputzes. In der nĂ€chsten Woche geht es weiter mit dem Verputzen. Das Wetter ist mit ĂŒber 10 Grad und Sonnenschein auch auf unserer Seite.